Rohstoffe der Zukunft

Wir haben den Anspruch, Rohstoffe mit der besten ökologischen Performance auf Grundlage der Kreislaufwirtschaft zu nutzen.

Zellulosefasern sind der wichtigste Rohstoff der Papierindustrie. Zum Einsatz kommen holzbasierte Frischfasern , altpapierbasierte Recyclingfasern und alternative Frischfasern wie zum Beispiel Miscanthus. Der Einsatz von recycelten Altpapierfasern ist hierbei die nachhaltigste Variante. Wir haben uns zum Ziel gesetzt den ökologischen Fußabdruck unserer Faserrohstoffe bis 2030 um 25 % zu senken, unter anderem indem wir mindestens 60 % Recyclingfasern und Frischfaseralternativen verwenden. Bei den verbleibenden holzbasierten Frischfasern stellen wir bis 2025 im Minimum eine 100%ige Zertifizierung über FSC und PEFC sicher und arbeiten mit Lieferanten an zusätzlichen Maßnahmen zur Förderung von nachhaltiger Forstwirtschaft und Biodiversität.

Unsere Ziele und Ambitionen

Wir haben den Anspruch, Rohstoffe mit der besten ökologischen Performance auf Grundlage der Kreislaufwirtschaft zu nutzen.

  • Verbesserung des ökologischen Fußabdrucks pro Tonne Fasern* um mindestens 25 % bis 2030 (im Vergleich zu 2019).
  • Erhöhung des Anteils von Recyclingfasern und alternativen Frischfasern in unserem Rohstoffmix für Verkaufsprodukte auf 60 % bis 2030.
  • 100 % unserer Frischfasern beziehen wir aus mindestens FSC- oder PEFC-zertifizierten Quellen bis 2025. Zudem wollen wir noch enger mit Lieferanten zusammenarbeiten, und mit ihnen zusammen neue Standards zu setzen, um nachhaltige Forstwirtschaft und Biodiversität zu fördern.

*: Marktanteil Fertigware + verkaufte Halbfertigware + verkauftes DIP

Fair Fibre

Fair Fibre

Bei WEPA bündeln wir unter dem Begriff „Fair Fibre“ alle von uns eingesetzten Rohstoffe, die immer aus verantwortungsbewussten Quellen stammen.

Hierbei unterscheiden wir in Recyclingfasern aus Altpapier, alternative Frischfasern aus zum Beispiel Miscanthus und holzbasierten Frischfasern.

MEHR ERFAHREN

Investitionen in die Zukunft durch innovative Rohstoffalternativen

Neben dem zunehmenden Einsatz von Altpapier forschen wir an innovativen Rohstoffalternativen, wie beispielsweise Miscanthus, sowie dem Einsatz von neuen Altpapiersorten. Mehr dazu finden Sie in unserem Nachhaltigkeitsbericht auf Seite 40 & 41.

WEPA Nachhaltigkeitsbericht 2020 ↓

Investitionen in die Zukunft durch innovative Rohstoffalternativen
mach m!t – aus Liebe zur Natur

mach m!t – aus Liebe zur Natur

Ein prominentes Beispiel ist unsere WEPA Marke „mach m!t“: Toilettenpapiere, Küchentücher sowie Taschen- und Kosmetiktücher bestehen zu 100 % aus Altpapierfasern – und das schon seit über 30 Jahren. Damit schonen wir wertvolle Ressourcen und verringern den ökologischen Fußabdruck.

MEHR ERFAHREN

Zu den weiteren Handlungsfeldern unserer Nachhaltigkeitsstrategie

Kontakt Teilen