Behind the tissue: Lindie Feuler, Brand Manager BlackSatino

Meine Kinder nennen mich „Mrs. Umwelt“. Ich fasse das als Kompliment auf.

Wenn wir zusammen basteln, sage ich ihnen, sie sollen sich vorab Gedanken zu der Form machen, die sie ausschneiden. Ich versuche dabei nicht ihre Kreativität zu limitieren, mir ist es nur wichtig, dass sie ein natürliches Bewusstsein entwickeln und nicht verschwenderisch sind. Sie sehen es auch an meinem Verhalten. Angefangen mit kleinen Dingen, haben wir mittlerweile sogar Solarmodule auf unserem Dach angebracht und fahren ein Elektroauto.

Tatsächlich hat mein Job auf meine persönliche Einstellung und Ansicht eingezahlt. Ich habe viel über Nachhaltigkeit, Kreislaufwirtschaft und unseren ökologischen Fußabdruck gelernt und darüber hinaus, was nötig ist, um Teil der Veränderung zu sein. Wenn ich mich im Büro umsehe, sehe ich viele Kollegen mit der gleichen Passion und dem gleichen Antrieb. Das motiviert nicht nur, sondern verbindet auch untereinander. Wir glauben an unsere eigene Botschaft und Marke, was es auch inspirierend macht, die Botschaft an andere weiterzugeben. Wenn meine Kinder mich also Mrs. Umwelt nennen, macht mich das stolz!

Kontakt Teilen