WEPA Stiftung

Die WEPA Stiftung ist eine gemeinnützige und unternehmensverbundene Stiftung, die im Einklang mit den Zielen und Werten der WEPA Gruppe gemeinnützige Initiativen in den Themenfeldern Hygiene, ökologische und soziale Nachhaltigkeit, lebenslanges Lernen und Familienunternehmertum fördert. 

Die Stiftung wurde von der Unternehmerfamilie Krengel gegründet, um über das Wirken des Familienunternehmens hinaus einen langfristigen Beitrag für die Gesellschaft zu leisten. 

Gemeinsam für eine bessere Zukunft

„Die WEPA Gruppe ist ein zukunftsorientiertes Familienunternehmen mit einem klaren Purpose: "Together for a better life".

Mit der gemeinnützigen und unternehmensverbundenen WEPA Stiftung stärken wir das, was uns als Unternehmerfamilie Krengel und Familienunternehmen WEPA ausmacht und uns in unserem täglichen Tun antreibt: gemeinsam Verantwortung übernehmen und Zukunft gestalten."

Andreas Krengel

Vorsitzender des Vorstands der WEPA Stiftung,
Mitglied des Vorstands der WEPA Gruppe,
Sprecher der Unternehmerfamilie Krengel

Gemeinsam für eine bessere Zukunft

Unsere Themenfelder

Hygiene
Gerade in der heutigen Zeit ist es wichtig, die hygienischen Standards nicht nur zu gewährleisten sondern auch zu verbessern. Sauberkeit und Hygiene sind für ein gesundes Leben unerlässlich. Die WEPA Gruppe produziert und vertreibt nachhaltige und innovative Hygieneprodukte, die ein sicheres Hygienegefühl bieten und täglich zum Wohlbefinden von Millionen von Menschen in ganz Europa beitragen. So liegt uns der Stiftungsbereich "Hygiene" besonders nahe. Über die WEPA Stiftung werden wir Projekte zur Förderung des öffentlichen Gesundheitswesens sowie Projekte zur Förderung von Forschung und Wissenschaft im Bereich Hygiene vorantreiben.

Hygiene

Gerade in der heutigen Zeit ist es wichtig, die hygienischen Standards nicht nur zu gewährleisten sondern auch zu verbessern. Sauberkeit und Hygiene sind für ein gesundes Leben unerlässlich. Die WEPA Gruppe produziert und vertreibt nachhaltige und innovative Hygieneprodukte, die ein sicheres Hygienegefühl bieten und täglich zum Wohlbefinden von Millionen von Menschen in ganz Europa beitragen. So liegt uns der Stiftungsbereich "Hygiene" besonders nahe. Über die WEPA Stiftung werden wir Projekte zur Förderung des öffentlichen Gesundheitswesens sowie Projekte zur Förderung von Forschung und Wissenschaft im Bereich Hygiene vorantreiben.

Nachhaltigkeit
Das Konzept der Nachhaltigkeit gilt als Leitbild für eine zukunftsfähige Entwicklung. Zu den größten Herausforderungen der kommenden Jahre gehören neben dem Klimawandel auch die zunehmende Trinkwasser- und Ressourcenknappheit. Nachhaltigkeit bedeutet für uns nicht nur, dass wir für die Herstellung und die Vermarktung unserer Produkte nachhaltige Rohstoffe einsetzen, sondern auch soziale Verantwortung übernehmen. Wir empfinden es als unsere Pflicht, unternehmerisch verantwortungsvoll und zukunftsorientiert zu handeln. Mit der Stiftung wollen wir dies darüber hinaus zeitgemäß erfüllen und zum Beispiel gemeinnützige Projekte aus Wissenschaft und Forschung fördern.

Nachhaltigkeit

Das Konzept der Nachhaltigkeit gilt als Leitbild für eine zukunftsfähige Entwicklung. Zu den größten Herausforderungen der kommenden Jahre gehören neben dem Klimawandel auch die zunehmende Trinkwasser- und Ressourcenknappheit. Nachhaltigkeit bedeutet für uns nicht nur, dass wir für die Herstellung und die Vermarktung unserer Produkte nachhaltige Rohstoffe einsetzen, sondern auch soziale Verantwortung übernehmen. Wir empfinden es als unsere Pflicht, unternehmerisch verantwortungsvoll und zukunftsorientiert zu handeln. Mit der Stiftung wollen wir dies darüber hinaus zeitgemäß erfüllen und zum Beispiel gemeinnützige Projekte aus Wissenschaft und Forschung fördern.

Lebenslanges Lernen
Globalisierung und Digitalisierung führen dazu, dass Entwicklungen und Veränderungen über alle Branchen hinweg in kürzester Zeit voranschreiten. Technischer Fortschritt kann innerhalb eines Jahres bisheriges Wissen ersetzen und unbrauchbar machen. Wer hier nicht bereit ist, dazuzulernen, verpasst den Anschluss. Hier ist Bildung unser wichtigster Rohstoff. Wir fördern Themen mit dem Fokus auf "Lebenslanges Lernen". Dies können Projekte aus Wissenschaft oder Forschung oder auch spezielle Stipendien oder Weiterbildungsmaßnahmen sein. 

Lebenslanges Lernen

Globalisierung und Digitalisierung führen dazu, dass Entwicklungen und Veränderungen über alle Branchen hinweg in kürzester Zeit voranschreiten. Technischer Fortschritt kann innerhalb eines Jahres bisheriges Wissen ersetzen und unbrauchbar machen. Wer hier nicht bereit ist, dazuzulernen, verpasst den Anschluss. Hier ist Bildung unser wichtigster Rohstoff. Wir fördern Themen mit dem Fokus auf "Lebenslanges Lernen". Dies können Projekte aus Wissenschaft oder Forschung oder auch spezielle Stipendien oder Weiterbildungsmaßnahmen sein. 

Familienunternehmertum
Zukunft braucht Herkunft. Familienunternehmen und Unternehmertum bilden eine tragende Säule unserer Volkswirtschaft. Ohne den Unternehmergeist und die Gründung des Familienunternehmens WEPA im Jahre 1948 wäre auch die WEPA Stiftung nicht möglich gewesen. Im Themenfeld "Familienunternehmertum" engagiert sich die WEPA Stiftung für Forschung und Wissenschaft zu Familienunternehmen, Unternehmerfamilien und Unternehmertum.

Familienunternehmertum

Zukunft braucht Herkunft. Familienunternehmen und Unternehmertum bilden eine tragende Säule unserer Volkswirtschaft. Ohne den Unternehmergeist und die Gründung des Familienunternehmens WEPA im Jahre 1948 wäre auch die WEPA Stiftung nicht möglich gewesen. Im Themenfeld "Familienunternehmertum" engagiert sich die WEPA Stiftung für Forschung und Wissenschaft zu Familienunternehmen, Unternehmerfamilien und Unternehmertum.

WEPA Stiftung im Überblick

Gründung

Dezember 2020

Stifterin

Familienholding der Unternehmerfamilie Krengel

Stiftungsform

Gemeinnützige und unternehmens-
verbundene Stiftung

Sitz

Arnsberg

Themenfelder

Hygiene

Nachhaltigkeit

Lebenslanges Lernen

Familienunternehmertum

Stiftungszweck

die Förderung von Wissenschaft und Forschung

die Förderung des öffentlichen Gesundheitswesens

die Förderung der Aus- & Weiterbildung

die Förderung des Wohlfahrtwesens

 

Fokusregionen

Europa

Organisation

Stiftungsvorstand 
Kuratorium 

FAQs

Stifterin ist die Familienholding der Unternehmerfamilie Krengel.

Die WEPA Stiftung wurde von der Unternehmerfamilie Krengel gegründet, um über das Wirken des Familienunternehmens hinaus einen langfristigen Beitrag für die Gesellschaft in vier Themenfeldern zu leisten.
 

Eine gemeinnützige Stiftung ist eine eigenständige Rechtsform und setzt voraus, dass die Allgemeinheit profitiert - also gemeinnützige, mildtätige Zwecke verfolgt werden.

Was als gemeinnützig gilt, ist in der Abgabenordnung festgelegt. Diese definiert Gemeinnützigkeit anhand eines Katalogs von Zwecken, die dem Wohle der Allgemeinheit dienen.

Die Stiftungszwecke legt der Stifter bei der Gründung fest.

Die WEPA Stiftung besteht aus zwei Vorständen und einem achtköpfigen Kuratorium.

Das Kuratorium besteht aus vier externen Fachexperten zu den Stiftungsthemen und vier Mitgliedern der Unternehmerfamilie. Es berät und unterstützt den Vorstand bei der Ausübung seiner Aufgaben. 

Vorstand: Andreas Krengel (Vorsitzender) und Ingmar Lohmann

Kuratorium: Martin Krengel (Vorsitzender), Dr. Stefan Gräter, Stephan Meißner, Dr. Dominik von Au, Alexander Krengel, Elisabeth Krengel, Kristian Krengel, Britta Lohmann 

Als fördernde Stiftung sind wir immer aufgeschlossen für neue Projektideen.

Voraussetzung dafür ist, dass diese zu unseren Themenfeldern und Stiftungszwecken passen.

Im ersten Schritt senden Sie uns Ihre Projektidee. Die Ziele Ihrer Projektidee müssen dabei klar benannt werden können.

Entscheiden wir uns dafür, Ihre Projektidee weiter zu verfolgen, werden wir Sie im Anschluss daran auffordern, einen Projektantrag zu stellen.

Noch Fragen?

Wir helfen gerne.

Ingmar Lohmann
Ingmar Lohmann
Mitglied des Vorstands der WEPA Stiftung

WEPA Stiftung
Möhnestr. 53
59755 Arnsberg

Kontakt Teilen