WEPA
Ihr Experte für nachhaltige Hygienepapiere

Nachhaltigkeit ist für uns bei WEPA nicht erst seit gestern ein Thema. Schon seit den 80er Jahren lassen wir unsere Kompetenz als Recyclingspezialist in unsere Produkte mit einfließen und können so unseren Kunden eine umweltfreundliche Produktrange anbieten - Produkte, welche gut zur Umwelt sind und zu jeder Zeit 100% Komfort bieten.

Super Soft

Der besondere Wohlfühlmoment für Ihre Haut.

100% nachhaltig

Fasern aus verantwortungsbewussten Quellen.

Produktvielfalt

Wir bieten das ganze Sortiment an. All unsere Produkte werden aus fairen Faserstoffen hergestellt.

würden ein Produkt mit geringerer Qualität oder Wirksamkeit kaufen, wenn es sozial oder ökologisch verantwortlich wäre.

wären bereit, Produkte zu leihen oder zu teilen, anstatt neu zu kaufen.

der Bevölkerung sehen den Schutz der Umwelt als eine sehr wichtige Aufgabe an.

der Kunden sagen, dass sie nachhaltiges Toilettenpapier kaufen würden, wenn der Komfort gewährleistet ist.

der größten deutschen Einzelhändler führen bereits Hybridprodukte.

Verbesserung Ihres ökologischen Fußabdrucks, wenn Sie Hybrid-Fair-Fibre-Produkte mit 30 % Recyclingfasern verwenden.

Qualität und Nachhaltigkeit. Das ist WEPA.

FAIR FIBRE
Was ist das überhaupt?

Wir bei WEPA verstehen unter "Fair Fibre" alle Rohstoffe, die aus verantwortungsbewussten Quellen stammen. Für die Herstellung von Hygienepapier wird in erster Linie eine geeignete Papierfaser benötigt. Dabei unterscheiden wir in Primär- und Sekundärfasern, wobei es sich bei ersteren um Frischzellstoff, bei letzteren um Recyclingfasern handelt. Die Wahl des Rohstoffes hat dabei einen maßgeblichen Einfluss auf den Umweltfußabdruck des gesamten Produktes. Artikel aus 100 % Recyclingpapier schneiden im Vergleich am besten ab und werden von uns als sinnvollster Rohstoff für ein Einmalprodukt wie Hygienepapier bewertet, da die Recyclingfaser nach der Produktanwendung unwiederbringlich verloren geht. Recyclingprodukte zählen daher zu unseren „Fair Fibre – Fairen Fasern“.

Verantwortungsbewusste Quellen
Bei den von uns ebenfalls eingesetzten Zellstoffen legen wir, z.B. neben den durch die Zertifizierungen PEFC und FSC® (FSC-C016151) festgelegten Anforderungen, auch eigene Kriterien als Maßstab zugrunde und prüfen diese in internen Audits bei unseren Lieferanten. So wird aus einem Zellstoff eine faire Faser. Mit der Kombination beider Rohstoffe haben wir vor einigen Jahren unsere „Hybrid Produkte“ entwickelt, die bei einem Einsatz von 30 % Recyclingfasern einen um 20 % verbesserten Umweltfußabdruck (im Vergleich zu einem 100 % Frischzellstoffprodukt) haben. Das verstehen wir bei WEPA unter „Fair Fibre“ und sind damit der Partner für nachhaltige Hygienepapiere.

Die WEPA Produkte

Recycling

... Produkte schonen wertvolle Ressourcen und werden von uns als sinnvollster Rohstoff für ein Einmalprodukt wie Hygienepapier bewertet.

Hybrid

... Produkte haben einen verbesserten Umweltfußabdruck durch den Einsatz von Recyclingfasern.

Zellstoff

... Produkte stammen aus nachhaltiger Forstwirtschaft und verantwortungsbewussten Quellen.

Unsere Lösungen
Fair bis in die kleinste Faser

Recycling

Prozess

WEPA Recyclingpapiere bestehen zu 100% aus Altpapieren. Papiere, welche wir zu Hause nutzen, wegwerfen und die dann in Altpapier-Containern oder Tonnen gesammelt und sortiert werden. Wie sie anschließend zu unseren Recycling-Hygienepapieren verarbeitet werden, sehen Sie in unserem Bild des Recycling-Prozesses.

Altpapier

Papier wird in Industrie, Handel und Haushalt (Zeitungen, Kartons etc.) genutzt.

Nach der Nutzung werden diese in entsprechenden Altpapier Containern oder Tonnen gesammelt und sortiert.

Produktion

Das gesammelte Altpapier wird in modernen Recyclinganlagen zu Recycling-Faserbrei aufbereitet.

Papiermaschinen erstellen unter hohen Temperaturen Papierbahnen, welche anschließend zu Hygienepapieren verarbeitet werden.

Rohstoffe

Rohstoffe, die nicht mehr für die Papiererzeugung geeignet sind, werden thermisch genutzt und zur Strom- und Dampferzeugung eingesetzt.

Rückstände aus der Strom- und Dampferzeugung werden in der Baustoffindustrie verwendet. 

Hybrid

Prozess

WEPA Hybrid-Produkte sind eine Kombination aus Recycling- und verantwortungsbewussten Zellstofffasern. Durch den Einsatz von 30% Recyclingfasern verbessert sich der Umweltfußabdruck um 20%, im Vergleich zu einem 100% Frischzellstoffprodukt. Die Hybrid Fair Fibre Hygienepapiere entsprechen somit den Verbraucheransprüchen hinsichtlich Ökologie und Komfort. Wie genau unsere WEPA Hybrid-Produkte hergestellt werden, erfahren Sie in unserem Bild des Hybrid-Prozesses.

Altpapier

Papier wird in Industrie, Handel und Haushalt (Zeitungen, Kartons etc.) genutzt.

Nach der Nutzung werden diese in entsprechenden Altpapier Containern oder Tonnen gesammelt und sortiert.

Zellstoff

Der Rohstoff Holz stammt aus nachhaltiger Forstwirtschaft. Durch chemischen Aufschluss entsteht eine faserige Masse, die getrocknet als Zellstoff bezeichnet wird.

Durch die Auflösunge des Zellstoffs mit Wasser im Pulper entsteht ein Faserbrei. 

Produktion

Der Faserbrei (Zellstoff und Recycling) wird auf die Papiermaschine gepumpt und mit hoher Temperatur zu Papierbahnen getrocknet. 

Die Papierbahnen werden anschließend zu Hygienepapieren verarbeitet. 

Zellstoff

Prozess

WEPA-Zellstoff-Produkte zeichnen sich durch ihre hohe Weichheit und Komfort aus. Für deren Produktion verwendet WEPA ausschließlich nach FSC® (FSC-C016151) oder PEFC zertifizierte Zellstoffe, sowie Zellstoffe welche aus kontrollierten Quellen stammen. Neben den durch die Labels festgelegten Anforderungen, haben wir bei WEPA auch eigene Kriterien als Maßstab zugrunde gelegt und prüfen diese in internen Audits bei unseren Lieferanten. So sind auch die WEPA Zellstoff-Produkte aus einer fairen Faser gemacht. Der Prozess der Zellstoffverarbeitung ist ähnlich dem Hybrid- und auch dem Recycling-Prozess. Mehr Informationen darüber, wie aus Zellstoff ein fertiges Toilettenpapier wird, sehen Sie in der folgenden Abbildung.

Rohstoffe

Der Rohstoff Holz stammt aus nachhaltiger Forstwirtschaft. Durch chemischen Aufschluss entsteht eine faserige Masse, die getrocknet als Zellstoff bezeichnet wird.

 

Pulper

Der Zellstoff wird an die Papierfabrik geliefert.

Durch die Auflösung des Zellstoffs mit Wasser im Pulper entsteht ein Faserbrei.

Produktion

Der Faserbrei wird auf die Papiermaschine gepumpt und mit hoher Temperatur zu Papierbahnen getrocknet. 

Die Papierbahnen werden anschließend zu Hygienepapieren verarbeitet.

Hygienepapiere
Faire Fasern in der Produktion

Wie genau die einzelnen fairen Fasern schlussendlich zu Hygienepapieren verarbeitet werden, können Sie in unserem Erklärvideo mit Sammy, unserem Hygienepapier-Experten, sehen.

Bei WEPA wird FAIR FIBRE groß geschrieben
Gestalten auch Sie Ihren Alltag umweltfreundlicher

Machen Sie mit und gestalten Sie Ihren Alltag mit unseren Produkten aus fairen Fasern ein bisschen umweltfreundlicher. Ganz nach unserem WEPA Slogan „Together for a better life“. Wenn Sie sich für unser Unternehmen und unsere Produkte interessieren oder eine Frage haben, treten Sie mit uns in Kontakt.

Noch Fragen?
Wir helfen gerne.

Kontakt Teilen